Allein vor Publikum

Allein vor Publikum

Wie ein Auftritt sicher gelingt!

 „Magst Du auf der Taufe von Stella singen?“, wurde ich gefragt. „Was für eine Herausforderung dachte ich „als Solistin in einer Kirche zu singen“!

Es waren Jahre vergangen, seit ich mein letztes Solo gesungen hatte, zwar hatte ich in Kirchen gesungen, dies aber im Chor…

Ich hörte mir das Lied an und sagte zu. Genügend Zeit für die Vorbereitung auf die Hochzeit mit Taufe hatte ich. Ich sang zum Musikvideo und studierte die Noten.

Zwei Wochen vor meinen Auftritt machte eine Erkältung das Singen unmöglich. Daher schonte ich meine Stimme und nutzte die Zeit um den Text auswendig zu lernen. Um schneller fit zu werden, machte ich zu den 5-Elemente Übungen aus dem Lu Jong (tibetisches Heilyoga), welche ich ohnehin täglich mache, drei weitere Übungen. Zwei Übungen zur Entspannung von Kopf, Nacken und Schultern (dies ist wichtig für den Kehlkopf) und eine Übung zur Weckung des inneren Feuers.

Da ich wusste, dass ich aufgeregt sein werde, wenn ich kurz vor knapp das Stück mit dem Pianisten singe, traf ich mich mit ihm und wir gingen das Stück zweimal zusammen durch. Mit meinem Handy machte ich eine Aufnahme von der Klavierbegleitung. Diese nutze ich zum Üben.

Zur mentalen Einstimmung besuchte ich einen Tag vorher die Belsener Kapelle. Dies hatte den Vorteil, dass ich am Tag der Taufe diese nicht suchen musste. Ebenso machte ich mich mit der Akustik vertraut, wodurch sich die Aussage des Pianisten bestätigte, dass ein Mikrofon nicht nötig sei.

Ich entschied mich das Stück nicht auswendig zu Singen, obwohl ich dies konnte. Von meinem Lernprofil weiß ich, dass mir unter Stress mein visueller Kanal am Besten zur Verfügung steht. Sollte es zu einem Blackout kommen, so würde ein Blick auf die Noten genügen, um wieder den Faden aufnehmen zu können.

Im Programmheft stand es dann: Isa Alvermann – Sologesang

Der beste Mann aller Zeiten saß mit im Publikum. Es ist toll, einen Partner zu haben, der einen in guten Gedanken unterstützt!

Ich sang „Du bist Du“ und es bereitete mir große Freude.

Die vielen Rückmeldungen waren super und bestätigten mich, dass der Aufwand sich für das eine Lied gelohnt hat.

Hier ein Zitat der Mutter des Täuflings:

„Liebe Isa, danke für Deinen wunderschönen Gesang – das hat uns Alle sehr berührt.“

So beflügelt, hätte ich am liebsten gleich weiter gesungen. Es reichte für einen inneren Freudentanz.

Ich wünsche Euch Mut, Durchhaltevermögen und Freude die Herausforderungen für das kommende Jahr für Euren inneren Wachstum zu nutzen.

Angewandte Techniken im Überblick:

  • Stimmübungen
  • Atemübungen
  • Lu Jong (tibetisches Heilyoga)
  • Lernprofil aus der pädagogischen Kinesiologie
  • Mentaltraining
  • Berücksichtigung des Zeitfaktors

 

 

 

 

Möchtest Du noch mehr interessante Inhalte zum Thema Stimme und Wohlbefinden erhalten?

Gerne kannst Du Dich zu meinem Newsletter anmelden:

www.stimmtraining-kinesiologie.de/newsletter/

Wir halten uns an den Datenschutz: Deine Adresse speichern wir nur zum eigenen Kontakt mit Dir. Du kannst Dich jederzeit mit nur einem Klick aus dem Verteiler austragen.

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü